2. November 2013 admin

.THE BUSINESS IN BIELEFELD! OI!

// In der Oi!-Szene gehört die in den 70er Jahren gegründete Londoner Band „The Business“ schon zu den bedeutenderen Kapellen. Dieses liegt sicher unter anderem an dem Album „Suburban Rebels“ von 1983, welches einen gewissen Kultstatus in der Szene besitzt und neben dem bekannten Titelsong unter anderem auch den Hit „Smash the Discos“ beinhaltet. Eben aufgrund dieser gewissen Szenebekanntheit war ich schon etwas verdutzt, als ich zufällig davon erfuhr, dass diese Band ein Konzert in meiner Heimatstadt geben sollte. Schließlich ist Bielefeld nicht gerade die Hochburg für Oi!-Konzerte.. Daher musste ein solches „Ereignis“ natürlich mitgenommen werden – schon alleine, um das Engagement für die Organisation dieses Konzertes zu würdigen. Leider sahen das am Montag, dem 28.10.2013 aber viele anders. So sind die gerade einmal 50 Besucher nichts anderes als erbärmlich! Dass es tatsächlich nur so wenige waren, hatte im Kern sicher zwei Gründe: 1. Wie schon angedeutet, wurde dieses Konzert praktisch nicht beworben, so dass mich (!) selbst Mitarbeiter im Movie nach Infos zu dieser Veranstaltung fragten, als ich um eine Foto-Akkreditierung bat. Ein paar winzige Facebook-Einträge (die auch ich eher zufällig wahrgenommen hatte), waren alles, was hierzu gab. Der 2. Grund für den schlechten Besuch hat wohl gewisse Unstimmigkeiten innerhalb der hiesigen Szenen als Ursache, auf welche ich aber auch nicht näher eingehen will, zumal mir dazu auch als Unbeteiligter diese Informationen im Detail gar nicht vorliegen. Aber nun gut – es ging ja eigentlich auch um Musik und Fotos: Die Akkreditierung für dieses Konzert war im Endeffekt kein Problem (danke dafür!) und so harrte ich mit „geladener Kamera“ der Dinge die da kamen. Und diese kamen zunächst einmal aus Hannover. Mit „Subculture Squad“  spielte eine sehr Hannover 96-affine Band ihren Deutschen „Oi!“ alter Schule. Das wusste durchaus zu gefallen, auch wenn die Songexte sicher auf ein feierwütigeres Publikum abgestimmt sind. Ich kann mir allerdings sehr gut vorstellen, dass man zu dieser Band sehr gut abgehen kann, wenn entsprechendes Publikum vorhanden ist. Der Auftritt hat mir jedenalls sehr gut gefallen, zumal ihnen für eine Vorgruppe auch eine ziemlich lange Spielzeit gewährt wurde. Als „The Business“ dann schließlich die Bühne betraten, war die Uhrzeit dementsprechend schon recht weit fortgeschritten. Da es nunmal ein Montag war und von Stimmung bei diesem Konzert keine Rede sein konnte, konzentrierte ich mich auf die Fotografie und die Musik an sich und verabschiedete mich dann schließlich bereits nach ca. einer halben Stunde. Fazit: Das Engagement derlei Konzerte in Bielefeld zu veranstalten ist sicher aller Ehren wert. Schade, wenn sie dann einerseits nicht stark genug beworden und andererseitts auch einfach ignoriert werden. Ich wage mal die Prognose, dass eine solche Veranstaltung vorerst eine gewisse Einzigartigkeit in unserer Stadt darstellen wird… leider!

zur Galerie!

Tagged: , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.