.SHOOTING MIT RAUCH, EISENBAHN UND EINEM STEPPENWOLF…

// Als ich das Model Steppenwolf bei Facebook entdeckt hatte, war für mich klar, dass ich mit ihr ein Fotoshooting machen musste. Wir kamen relativ schnell darauf ein paar Rauchfackeln einzusetzen und wollten zudem eine außergewöhnliche Location für unser Shooting nutzen. Hier fanden wir schließlich den Dampf-Kleinbahn Mühlenstroh e.V., welcher in Gütersloh eine eigene Schmalspur-Gleisanlage betreibt und dort alte Lokomotiven und Züge wunderbar restauriert und mit viel Herzblut und Liebe zum Detail dort eine eigene kleine Welt aufgebaut hat. Ein Paradies für Fotografen, welches es auf jeden Fall ein weiteres Mal zu erkunden lohnt!

So kam es auch, dass der Rauch schon beinahe in den Hintergrund rückte und die Fülle an unterschiedlichen Motiven einfach dazu führte, dass wir kaum aufhören konnten zu fotografieren und deshalb die spätere Auswahl auch so schwer fiel bei so vielen tollen Bildern!

Vielen Dank noch einmalan alle Beteiligten. Eine Wiederholung (sowohl mit dem Model als auch der Location) ist auf jeden Fall fest eingeplant!

20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-112b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-110b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-108b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-100b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-96b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-94b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-89 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-85 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-83 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-82b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-71b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-66b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-40b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-38b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-37c 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-34b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-16b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-9b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-7b 20150701_Rauch_Eisenbahn_Steppenwolf-3b

 

 

 

.BLUMENKRANZ IM HAAR

// Am vergangenen Freitag haben wir ein aufwendiges florales Portraitshooting mit Model J’adore und Visagistin Magdalena, Das kleine Beauty – Atelier zelebriert. Hier ein paar making of’s:

Nach ca. 3 Stunden Schminken, umziehen und Vorbereitung kam dann mein fotografisches Part. Nach weniger als einem Drittel der Vorbereitungszeit waren die Bilder im Kasten. Am Rechner folgten dann noch ein paar Stunden RAW-Entwicklung und Photoshop-Bearbeitung, bis diese schließlich wie folgt aussahen:

20150605_Blumenfee_Jasmin-159b 20150605_Blumenfee_Jasmin-20b 20150605_Blumenfee_Jasmin-31b 20150605_Blumenfee_Jasmin-50b 20150605_Blumenfee_Jasmin-61b 20150605_Blumenfee_Jasmin-79b 20150605_Blumenfee_Jasmin-106b 20150605_Blumenfee_Jasmin-141b 20150605_Blumenfee_Jasmin-148b 20150605_Blumenfee_Jasmin-154b 20150605_Blumenfee_Jasmin-73ben

.ON THE STREETS IN BARCELONA

// Wenn ich in einer fremden Stadt bin und eine Kamera dabei habe, versuche ich immer möglichst einige Street-Aufnahmen zu machen. Bestenfalls sind sie charakteristisch für die Stadt, die Menschen und die dortige Lebensweise. Manchmal dokumentieren sie aber auch einfach nur das Leben in der Stadt. Bei meinem Ausflug nach Barcelona hatte ich meine kleine Fuji X20 immer bei mir, womit es problemos möglich ist einige Schüsse „aus der Hüfte heraus“ zu machen, um so möglichst authentische Fotos zu erhalten. Abseits der Aufnahmen von Touristenattrarktionen und einigen privaten Erinnungsfotos, die zu so einer Reise dazu gehören, sind diese Streetshots für mich ein wichtiges Ritual geworden, um authentische Erinnerungen an die Reise und die Stadt zu erhalten.

Weitere Fotos aus Barcelona findet Ihr übrigens hier!

.FOTOWORKSHOP OUTDOOR-PORTRAIT

// Unsere Homepage www.owl-fotoworkshop.de ging im Mai online. Fast 2 Monate später war es nun soweit mit unserem zweiten Workshop. Nach dem der erste Workshop im Studio stattfand, wollten wir dieses Mal die Teilnehmer dazu animieren auch Outdoor tolle Fotos zu schießen. Dass dieses mitunter gar nicht so einfach – oder gar auch viel schwieriger als im Studio – ist, wurde schnell klar. Schließlich hat man hier draußen nicht nur mit ständig wechselnden Bedingungen zu kämpfen, sondern muss auch das vorhandene Licht richtig einschätzen, einsetzen und gegebenenfalls mit weiteren Lichtquellen verstärken, um tolle Fotos zu schießen, die auch aus der Maße herausstechen! Dieses ist den sechs Teilnehmern aber bestens gelungen, welche an diesem Samstag das Vergnügen hatten mit zwei richtig tollen Models zu arbeiten, welche es Ihnen schlussendlich aufgrund Ihrer tollen Präsenz auch recht leicht gemacht haben. Die bereits aus dem Studio-Workshop bekannte Irina Schreiner (www.irinaschreiner.de) war sowohl als Visagistin, als auch als Model engagiert. Und – wie schon beim letzten Mal – machte sie beide Jobs exzellent! Das zweite Model hieß Jessica Krüger (www.jessicakrueger.de), welche aufgrund Ihrer Referenzen (Melitta, BP, Reno …) bereits als erfahrenes semiprofessionelles Modell bezeichnet werden kann. Klar, dass auch sie Ihr Handwerk versteht und die Teilnehmer somit am Ende des Tages alle mit ganz tollen Bildern nach Hause fahren durften. Verschiedene Blitzsysteme sorgten zudem dafür, dass Technikfreaks nicht nur mit den Models ihre Freude hatten, sondern sich auch austauschen und ihre nächsten Einkäufe planen konnten. Als gegen Mittag dann endgültig die Sonne lachte und wir schon viele tolle Bilder im Kasten hatten, wurden zunehmend auch der Hof und seine Bewohner mit in unseren Workshop mit einbezogen und alle hatten ihren Spaß! Ein toller Tag, der nach Wiederholung schreit!

Vielen Dank an alle Beteiligten!!!

 

Eine größere Galerie mit Teilnehmerfotos folgt in den nächsten Tagen auf der Homepage www.owl-fotoworkshop.de! Hier erfahrt Ihr auch alles über die nächsten Workshoptermine und Planungen, welche es sicher auch demnächst geben wird! Wer immer aktuell informiert sein möchte, sendet einfach eine Mail mit dem betreff „Newsletter“ an info@owl-fotoworkshop.de

 

 

.BIELEFELDER NACHTSHOOTING MIT ARNE

// Endlich konnte ein bereits lange geplantes Fotoshooting umgesetzt werden. Arne stellte sich schon vor einigen Monaten gerne als Model zur Verfügung. Leider machte uns das Wetter bislang einen Strich durch die Rechnung. Nun war es aber soweit und wir konnten an einem lauen Frühlingsabend losziehen, um verschiedene Ideen und Motive umzusetzen. Schauplätze waren zwei Stadtbahn-Haltestellen und die kleine Gasse am Klosterplatz in Bielefeld. Hier einige Ergebnisse des spannenden Shootings:

 

.FAMILIENPORTRAIT

// Die meisten Fotos in der Historie einer Familie werden oft dann geschossen, wenn der (erste) Nachwuchs da ist. Manch einer entdeckt bei dieser Gelegenheit gar seine persönliche Leidenschaft für die Fotografie. Für diejenigen, die sich selbst nicht so sehr der Fotografie widmen oder einfach ein kleines Familienportrait haben möchten, kommt dann ein externer Fotograf ins Spiel. In diesem Fall sprach mich das bekannte Paar an, ob ich nicht ein Familienshooting für sie organisieren könne. Natürlich konnte ich! Also flugs nach einer interessanten Location gesucht, in der man unterschiedliche Dinge ausprobieren konnte und los ging’s! So war eine Garage voller Oldtimer eines der Sets, bevor es aufgrund der etwas unterschätzten Kälte noch ins Studio ging, um die Serie zu vollenden. Das Pärchen war glücklich und vollends zufrieden nun einige Aufnahmen zu haben, die wohl einen festen Platz im Familienalbum finden werden.

Wer ebenfalls Interesse an einem solchen oder ähnlichen Shooting hat, darf mich natürlich gerne anschreiben.

 

.KONTAKT